Sie befinden sich hier:

Bewusste Ernährung für Kinder

Herumrennen, Fußball spielen, auf Bäume klettern und abends todmüde ins Bett fallen: Ein Kinderleben kann ganz schön aufregend sein. Kinder sind kleine Entdecker und ständig auf den Beinen. Deshalb benötigen sie viel Energie. Nicht nur, damit sie nach Herzenslust herumtoben können, sondern auch, weil sie noch im Wachstum sind und ihr Körper viele Nährstoffe braucht.

Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel für eine gesunde Entwicklung. Mit abwechslungsreichen Lebensmitteln können Sie dafür sorgen, dass Ihre Kleinen all die Nährstoffe haben, die ihr Körper braucht. Kinder mit einem ausgewogenen Speiseplan können sich in der Schule besser konzentrieren, verarbeiten Stress besser und neigen weniger zu Übergewicht und Vitamin- oder Nährstoffmangel.

Trinken ist wichtig

Kinder müssen ausreichend trinken, damit ihr Körper nicht dehydriert. Gerade nach dem Sport oder nach ausgiebigem Toben sollten sie viel trinken. Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren benötigen ungefähr einen Liter Wasser am Tag. Bieten Sie zu jeder Mahlzeit ein Getränk an: Wasser, ungesüßten Tee oder Saftschorle. Süße Limonaden sind unter anderem schlecht für die Zähne, da sie viel Zucker enthalten. Aber auch Wasser muss nicht langweilig sein und kann zu einer leckeren Erfrischung werden, wenn Sie Beeren oder eine Scheibe Zitrone in das Glas legen.

Eltern – die ersten Vorbilder

Das Essverhalten von Kindern wird vor allem in den ersten zehn Lebensjahren geprägt. Als Mutter oder Vater sind Sie natürlich Vorbilder, an denen die Kleinen sich orientieren: Eltern, die Spaß an ausgewogener Ernährung haben, können dieses Interesse an ihre Kinder weitergeben. Auch für eher wählerische Esser, die Gemüse und Obst erst einmal „voll eklig“ finden, gibt es leckere Möglichkeiten! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Naturjoghurt, den man selbst mit Früchten dekoriert? Oder einem leckeren hausgemachten Bananen- oder Erdbeer-Milchshake?

Lust auf mehr?