Das macht ALDI SÜD

Fairtrade macht die Welt besser

Das „Fairtrade“-Label steht für fairen Handel und wurde von der Initiative TransFair e.V. entwickelt. Ziel der Initiative ist es, für Kleinbauern und Arbeiter in Entwicklungs- und Schwellenländern menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Darüber hinaus steht Fairtrade für stabile Mindestpreise, zusätzliche Prämien sowie für hohe Umweltstandards und gentechnikfreies Saatgut.

Auch wir setzen uns aktiv für faire Produktionsbedingungen ein und führen Fairtrade-zertifizierte Produkte. Das klassische Fairtrade-Siegel finden Sie zum Beispiel auf unserem Kaffee und Tee, Bananen, Säften, Honig und unseren Baumwolltextilien.

Fairtrade-zertifizierter Orangensaft

Seit 2014 haben wir Orangensaft im Sortiment, der fair gehandelt ist. Wir bieten ihn unter unserer Eigenmarke ONE WORLD an. Die Orangen stammen aus vier Fairtrade-zertifizierten Kooperativen in Brasilien. Eine der Kooperativen ist ALTLAS. Erfahren Sie hier mehr dazu, wie ATLAS vor Ort faire Bedingungen fördert.

Orangenbauer auf der Plantage

Fairtrade-zertifizierte Kakao-Produkte

Produkte, die ausschließlich zertifizierten Kakao enthalten, werden mit dem Siegel des Fairtrade-Kakaoprogramms gekennzeichnet. Unter unserer Eigenmarke ONE WORLD bieten wir ausschließlich Lebensmittel an, deren Zutaten zu 100 Prozent unter Fairtrade-Bedingungen gehandelt wurden. Seit 2010 sind wir Lizenznehmer bei Fairtrade. Wir führen eine Vielzahl an Fairtrade-Produkten, die wir dauerhaft im Sortiment oder als Aktionsartikel anbieten.

Kakaobauer

Viele unserer kakaohaltigen Produkte, wie unsere Moser Roth Schokoladen, Cerealien oder unserer NUTOKA Nuss Nugat Creme, beinhalten bereits Fairtrade-zertifizierten Kakao. Mit dem Kauf eines Fairtrade-zertifizierten Artikels tragen auch Sie dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft schwächerer Regionen der Welt, wie etwa in Lateinamerika oder Afrika, zu verbessern.

Wofür steht Fairtrade?

Rund 1,66 Millionen Bauern und Arbeiter aus 75 Anbauländern in Afrika, Asien und Lateinamerika beteiligen sich derzeit am Fairtrade-Programm. Der faire Handel bedeutet aber viel mehr als nur die Festlegung eines Mindestpreises. Es geht um echte Partnerschaft mit langfristigen Handelsbeziehungen.

Bei Bedarf erhalten die Bauern beispielsweise eine Anzahlung vor der Lieferung, um nötiges Arbeitsmaterial anzuschaffen. Um ihre Interessen am Markt besser vertreten zu können, schließen sich die Produzenten zu genossenschaftlichen Verbindungen zusammen. Besondere Unterstützung erhalten Frauen und junge Menschen, damit auch sie sich eine eigenständige Zukunft aufbauen können.

Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt bei Fairtrade-Produkten ist die Produktion unter besonders umweltschonenden Bedingungen, die langfristig dem Klimawandel entgegenwirken sollen. Zu den wichtigsten Kriterien zählen: die Umstellung auf erneuerbare Energien, die Reduktion von Treibhausgasen, ein nachhaltiger Umgang mit Müll und Wasser sowie ein verantwortungsvoller (und reglementierter) Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden.

Eine Auswahl unserer Fairtrade-Produkte

„Fair gewinnt“

ALDI SÜD wurde 2018 von TransFair e.V. mit dem Fairtrade Award 2018 in der Kategorie „Handel“ ausgezeichnet.

Prämiert wurde das langjährige Engagement im fairen Handel und die große Auswahl, die wir an Fairtrade-Produkten anbieten.

 Mehr erfahren

Mehr entdecken