Genießen ohne Reue – mit essbaren Trinkhalmen

Ein Drink – dann wandert der Plastiktrinkhalm in den Müll! Haben Sie sich auch schon oft darüber geärgert, wie viele Trinkhalme schnell zu Plastikabfall werden?
Unsere ALDI Verpackungsmission läuft unter dem Motto: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln. Das Vermeiden von Plastikmüll ist dabei für uns von großer Bedeutung.

Deshalb haben wir das Startup Wisefood im Rahmen des TechFounders Accelerator-Programms mit seiner innovativen Idee unterstützt: Anstatt Plastik nutzen die Kreativen natürliche Rohstoffe für die Trinkhalme, wie z.B. Apfelfasern, die als Reste in der Apfelsaftproduktion anfallen. Daher kann man sie sogar nach Gebrauch essen oder einfach auf dem Kompost oder in der Bio-Tonne entsorgen. Die Wisefood SUPERHALME zersetzen sich ganz natürlich – ohne die Umwelt zu belasten.

Rohstoffe sparen und Plastik vermeiden – 4 Alltagstipps

Es ist gar nicht so schwer, im Alltag achtsam mit Ressourcen umzugehen und Plastikabfall einzusparen. Wir zeigen, wie es geht!

Tipp 1: Unterwegs trinken – aus dem Mehrwegbecher

Wussten Sie schon, dass mit jedem Pappbecher wichtige Ressourcen wie Holz und Wasser – aber auch Kunststoff – im Abfall landen? Für die Herstellung der üblichen Coffee-to-go-Becher wird außerdem wertvolle Energie verbraucht. Sie möchten Ihren Kaffee unterwegs lieber nachhaltig genießen? Dafür müssen Sie auf nichts verzichten: Nehmen Sie einfach ab jetzt einen Mehrwegbecher mit. Übrigens: Wenn Sie an unseren ALDI SÜD Heißgetränkeautomaten Mehrwegbecher verwenden, erhalten Sie bis zu 20 Prozent mehr Inhalt zum gleichen Preis (außer Espresso).

Weitere Tipps für den Alltag gibt´s hier.

Tipp 2: Frisches einkaufen – Lebensmittel aus der Region

Ob knackige Äpfel, frisch geernteter Kohl, sahnige Bauernmilch oder bunter Salat: Mit dem Kauf von regionalen und saisonalen Produkten schonen Sie Umwelt und Natur. Achten Sie doch mal darauf: ALDI SÜD bietet Ihnen zu jeder Jahreszeit ein breites Angebot an frischen Lebensmitteln aus der Region an. Sie erkennen die Produkte an unseren Labeln „Einfach Regional“, „Unser Bayern“ und „Unser Franken“.

Mehr zum Thema Regionalität finden Sie hier.

Tipp 3: Weniger Verpackung – mehr Natur

Nachhaltig leben heißt auch, der Natur zu vertrauen: Die meisten Früchte und Gemüsesorten besitzen einen natürlichen Schutz. Wenn Sie diese Lebensmittel nach dem Einkauf – je nach Bedarf – schälen, putzen oder gut waschen, ist der frische Genuss auch hygienisch einwandfrei. Für den Transport nach Hause nutzen Sie am besten eine robuste Mehrwegtasche oder unseren ALDI SÜD Mehrwegnetz.

Die Verpackungen der Obst- und Gemüse-Sorten, die wir zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen aktuell noch nicht unverpackt anbieten, optimieren wir schrittweise.

Hier mehr erfahren.

Tipp 4: Gut eingekauft – ohne Lebensmittelverschwendung

Besonders hilfreich beim Einkauf: der Einkaufszettel. Ob auf Papier oder im Smartphone – die Liste hilft Ihnen garantiert dabei, nachhaltiger zu haushalten. Probieren Sie es einfach mal aus und planen Sie zunächst nur, was eine Woche lang bei Ihnen auf den Tisch kommen soll. Sie werden schnell merken, dass so eine Einkaufsliste effektiv dabei hilft, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Hier gibt´s mehr Tipps zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln.

Mehr entdecken