Weniger ist mehr

Manche Lebensmittel haben einen im Vergleich zu anderen Produkten sehr hohen Zucker- oder Salzanteil, den man auf den ersten Blick gar nicht vermutet. Müslis, Backwaren oder auch Joghurts beispielsweise enthalten viel Zucker beziehungsweise Salz, obwohl sie häufig gar nicht besonders süß oder salzig schmecken. Um den Zucker- beziehungsweise Salzgehalt zu reduzieren, passen wir seit 2014 die Rezepturen ausgewählter Eigenmarken-Produkte an. Dabei achten wir natürlich darauf, dass die zucker- oder salzreduzierten Varianten unserer beliebten Produkte weiter so gut schmecken wie gewohnt.

Seit 2014 haben wir bereits bei rund 800 Produktsorten die Salz- oder Zuckermenge reduziert – den Zuckergehalt um insgesamt 7.000 Tonnen, den Salzgehalt sogar um 400 Tonnen. Wie bei Müslis, Brot und Joghurts verwenden wir auch in bei unseren Fertiggerichten weniger Zucker und weniger Salz als zuvor. Auch der Zuckergehalt von einigen unserer alkoholfreien Getränke wurde verringert.

Finden Sie hier unsere zuckerreduzierten sowie unsere salzreduzierten Produkte.

Mehr entdecken