Textilien

Textilien werden zu großen Teilen in Asien hergestellt. Weit weg von dem Ort, wo sie schlussendlich getragen werden. Immer mehr Menschen legen Wert darauf, zu erfahren, woher ihre Produkte stammen. Sie sollen unter fairen und umweltschonenden Bedingungen produziert worden sein und keine gesundheitsgefährdenden Substanzen beinhalten. Kleidungsstücke und Heimtextilien sollen nicht nur hochwertig verarbeitet sein, sondern müssen auch im Bereich Nachhaltigkeit verschiedene Kriterien erfüllen.

Für Mensch und Umwelt

Wir bei ALDI SÜD legen großen Wert auf die Qualität unserer Textilien, die wir im Rahmen unserer Aktionsware regelmäßig anbieten. Für unsere Lieferanten und Produzenten gilt, dass sie verantwortungsvoll mit Rohstoffen, der Umwelt und ihren Mitarbeitern umgehen. Allein 2017 haben wir den Anteil nachhaltiger Baumwolle in unseren Textilprodukten mehr als verdoppelt. 2018 lag der Anteil der Baumwolle aus nachhaltigen Quellen an unseren Produkten bei 33 Prozent. Hier erfahren Sie mehr darüber, was nachhaltige Baumwolle ausmacht.

Unser Ziel ist es, unser Angebot an nachhaltig produzierten Textilien stetig weiter auszubauen. Achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf nachhaltig produzierte Textilien und unterstützen auch Sie faire Arbeitsbedingungen und den Umweltschutz in den Produktionsländern.

Nachhaltiges trägt sich besser – darauf sollten Sie bei Textilien achten

Qualität

Textilien sollen nicht nur gut sitzen, sondern auch für die Haut angenehm sein. Um das zu gewährleisten, gibt es verschiedene Standards, die bestätigen, dass ein Produkt schadstoffgeprüft ist. Der Standard 100 by OEKO-TEX® beispielsweise ist ein weltweit anerkanntes Zertifizierungssystem für schadstoffgeprüfte Textilprodukte aller Art. Der Großteil der Textilprodukte, die Sie bei uns kaufen können, sind nach diesem Standard zertifiziert.

Voraussetzung für die Vergabe des STANDARD 100 Labels ist, dass sämtliche Bestandteile eines Artikels, also auch nicht-textiles Zubehör wie Knöpfe oder Reißverschlüsse, die strengen, weltweit geltenden Anforderungen erfüllen. Weitere Informationen zu Textil-Siegeln finden Sie hier.

Umwelt

Bei der Herstellung von Textilien können auch Risiken für die Natur entstehen. Wenn Sie Textilien kaufen, die unter nachhaltigen Bedingungen produziert wurden, tun Sie aktiv etwas für die Umwelt. Gemeinsam mit Greenpeace haben wir das „ALDI Detox Commitment“ erarbeitet, einen Kriterienkatalog, in dem wir anspruchsvolle ökologische Anforderungen für die Produktion von Textilien und Schuhen definiert haben. Dazu gehört beispielsweise, dass wir Chemikalien, mit denen wasserabweisende Textilien imprägniert werden, durch umweltfreundlichere Alternativen ersetzen.

Außerdem haben wir für bestimmte Substanzgruppen Grenzwerte definiert, die unsere Lieferanten nicht überschreiten dürfen. Mehr Informationen zu ökologischen Produktionsstandards bei ALDI SÜD finden Sie in unserem Detox Commitment.

Soziales

Neben ökologischen Herausforderungen spielen bei der Herstellung von Textilprodukten auch soziale Aspekte eine Rolle. Als einer der größten Discounter Deutschlands sehen wir es auch als unsere Aufgabe, einen Beitrag zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen von Kleinbauern im Baumwollanbau zu leisten. Alle Lieferanten von ALDI SÜD verpflichten sich, unsere „ALDI Sozialstandards in der Produktion“ zu unterzeichnen. Und auch Sie können helfen, indem Sie nachhaltig produzierte Textilien kaufen!

Wir arbeiten mit diversen Partnern zusammen und bieten Produkte an, die nach verschiedenen Nachhaltigkeitsstandards zertifiziert sind, darunter Cotton made in Africa (CmiA), Fairtrade Cotton und dem Global Organic Textile Standard (GOTS). Seit 2019 unterstützen wir das staatliche Textil-Siegel „Grüner Knopf“, das besonders nachhaltig produzierte Textilien kennzeichnet. Schrittweise führen wir das Siegel bei ausgewählten Textilien ein. Hier erfahren Sie mehr zu den Standards für nachhaltig produzierte Textilien.

Langlebigkeit

Wer sorgfältig mit seinen Textilien umgeht, kann einen langen Nutzen von ihnen haben. Die richtige Pflege der eigenen Textilien kann deren Langlebigkeit steigern, sodass jeder länger etwas von seinen Lieblingsstücken hat.

Zusätzlich können Sie dadurch Geld einsparen und die Umwelt schonen. Verwenden Sie schonende Waschmittel, lassen Sie Ihre Textilien mal an der Luft trocknen und versuchen Sie kleine Löcher oder offene Nähte selbst wieder zuzunähen, anstatt die Kleidung auszusortieren.

Transparenz

Damit Sie jederzeit erfahren können, wo die Bekleidungs- und Heimtextilien sowie Schuhe produziert werden, veröffentlichen wir alle Hauptproduktionsstätten. Neben den Standorten finden Sie die jeweilige Anzahl der Beschäftigten und weitere nützliche Informationen.

Auf unserer Rückverfolgungsplattform können Sie zudem ganz einfach nachvollziehen, woher Ihr Produkt genau stammt – das gilt übrigens auch für Fleisch- und Milchprodukte sowie Eier.

Mehr entdecken